Karls 5. Sandwelt: Wenn Sand auch 2014 wieder zur Kunst wird

Lassen Sie sich auch in diesem Sommer beeindrucken, wenn aus Sand Kunst wird. Unter dem Motto "Entdecker der Welt – Seefahrer, Abenteurer, Pioniere" werden in Warnemünde wieder eindrucksvolle Werke geschaffen.

Bildquelle: 
Karls

Am 1. Mai 2014 startet die 5. Warnemünder Sandwelt, die in diesem Jahr unter dem Motto "Entdecker der Welt – Seefahrer, Abenteurer, Pioniere" steht. Nationale und internationale Künstler nehmen wieder Schaufel, Kelle und Spachtel in die Hände und formen aus rund 400 Tonnen Sand einzigartige Skulpturen. Die überdimensionalen Kunstwerke können rund um Karls Pier 7 und den Warnemünder Zwiebelschuppen bestaunt werden. Der Eintritt ist auch in diesem Jahr frei.

Das Motto der 5. Warnemünder Sandwelt ist für die Künstler eine spannende Herausforderung. Das Publikum darf sich auf die aus Sand geformten Darstellungen der Entdecker der Welt freuen. Die Sandfiguren, die bis zu fünf Meter hoch sind, erzählen Geschichten von Helden, die von der Abenteuerlust getrieben wurden. Manche bezahlten die Sehnsucht nach fernen Ländern mit dem Leben, andere kehrten mit Schätzen beladen in die Heimat zurück.

Bis Ende Oktober können die großen und kleinen Besucher die Werke bewundern. Kostenlose Führungen sind ebenfalls im Angebot. Die Kinder dürfen auf dem Spielplatz am Pier 7 nicht nur schaukeln und klettern, in einem großen Sandkasten können selbst ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre eigene Sandwelt erschaffen.

Donnerstag, 1. Mai 2014 bis Freitag, 31. Oktober 2014