Das Doberaner Münster - Ein einmaliges Kulturerbe aus Hoch- und Backsteingotik

In zirka fünf Kilometer Entfernung von unseren Ferienwohnungen liegt das Bad Doberaner Münster. Die hochgotische Klosterkirche des ehemaligen Zisterzienserklosters wurde im späten 13. Jahrhundert erbaute. Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie den Rundgang durch ein eindrucksvolles Bauwerk.

Bildquelle: 
Wikipedia / Jonas Rogowski

Das ehemalige Kloster wurde im Jahr 1171 gegründete und hatte im Mittelalter bereits großen politischen Einfluss. Insbesondere durch seine Kolonisationstätigkeit war es für die kulturelle und ökonomische Entwicklung Mecklenburgs von großer Wichtigkeit. Die besondere Bedeutung des Klosters schlug sich entscheidend im Bau und in der Ausstattung des alten Münsters nieder.

Glücklicherweise blieb die Innenausstattung in Kriegszeiten verschont. Bemerkenswert unter der Fülle der Ausstattungsstücke sind unter anderem der Hochaltar als ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte, der monumentale Lettner-Kreuzaltar und die Grabplastik, der dänischen Königin Margarete Sambiria.

Im Jahr 1552 wurde das Kloster aufgelöst. Doch auch nach der Reformation und Auflösung blieb die Kirche als Grablege der landesherrlichen Familie sowie als Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde erhalten.

Das ehemalige Klostergebäude wurde als eine einmalige Symbiose aus einem Kathedralbau nach Vorbild der französischen Hochgotik erbaut, geprägt durch Vorgängerbauten der norddeutschen Backsteingotik und beeinflusst durch die Bauregeln der Zisterzienser.

Regional ist es eines der kulturellen Anlaufstätten für viele Events im Raum Bad Doberan. Ein Blick auf den Veranstalungskalender des Münsters lohnt sich dementsprechend immer.

Anschrift

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde
Doberaner Münster
Klosterstraße 2
18209 Bad Doberan